See
Abenteuer,  Roadtrip durch Europa

Ein Tag am See Liptovská Mara

Tag 5

6.August.2020 (Donnerstag)

Die nächsten Tage sollte es wärmer und wärmer werden. Selbst bei uns in den Bergen. Auf der Hinfahrt zu unserem Campingplatz war uns ein großer See aufgefallen und so entschieden wir diesen Tag einfach mal dort zu verbringen. Nach einem späten Frühstück packten wir also unsere Schwimmsachen zusammen und stiegen in die Autos – keine halbe Stunde später hatten wir es zu dem großen See Liptovská Mara geschafft. Doch eine passende Badestelle zu finden, stellte sich als schwieriger heraus als gedacht.

Die perfekte Badestelle

Zwar gab es zwei große Ufer, die extra als Badestellen zur Verfügung standen, aber bei dem Anblick von den tausend davor parkenden Autos verging uns schon die Lust, uns ebenfalls zwischen die anderen Menschen an den Strand zu quetschen. Also fuhren wir auf der 584 einfach weiter um den See und fanden nach einer Weile an der linken Straßenseite gegenüber von dem See eine Parkbucht, wo gerademal drei weitere Autos standen. Und tatsächlich führte ein schmaler Pfad von dort durch die Büsche zum See runter, an ein Ufer an dem sich nur wenige Menschen ebenfalls niedergelassen hatten. Es hatte sich also gelohnt nach einer Stelle zu suchen, die nicht so überfüllt war.

Liptovská Mara See Slowakei

Am Liptovská Mara verbrachten wir dann unseren restlichen Nachmittag, genossen die Sonne, gingen baden und spielten Wizard. Der See war weder zu warm noch zu kalt und einfach wunderschön, wie er da so umrundet von den etwas entfernt liegenden Bergen glitzerte.

Liptovská Mara See Slowakei
Sternenklarer Nachthimmel

Das schöne Wetter brachte uns dann auch am Abend, als wir zurück auf unserem Campingplatz im Bystrina Resort waren, einen sternenklaren Himmel. Auf Bänken oder einer Decke ausgestreckt, hatte der eine oder andere das Glück eine Sternschnuppe beobachten zu dürfen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.