Verity, Milk and Honey, Name of the Wind, Sturmhöhe
Bücher

Buchfavoriten für stürmische Wintertage zu Hause

Wenn der Wind nur so um die Häuser pfeift, der Regen gegen die Fenster trommelt und man die Heizung hochdrehen muss – dann ist die kalte Jahreszeit so richtig eingekehrt. Bei dem Wetter gibt es nichts Schöneres, als sich in eine gemütliche Decke einzukuscheln und sich eine heiße Schokolade zu machen.

Nachdem man sich mit der bei dem ersten Schluck, wie könnte es auch anders sein, die Zunge verbrannt hat, folgt der Griff zum Nachttisch. Schließlich fehlt nur noch das perfekte Buch, um den Tag zu Hause abzurunden.

Damit du nicht in die Gefahr kommst, dass der Griff ins Leere geht und der Traum von dem gemütlichen Wintertag zerplatzt, folgen nun meine vier Buchfavoriten für stürmische Zeiten. Von Fantasy bis Poesie ist für jeden etwas dabei!

(Wenn du auf die Buchtitel klickst, kommst du übrigens direkt zu den Büchern auf Amazon.)

Verity – Colleen Hoover

Verity, Colleen Hoover

So düster wie das Wetter vor deiner Tür wird es gleich mit dem ersten Buchvorschlag: „Verity“ von Colleen Hoover. Schon öfter lieferten ihre Young Adult Romane dramatische Vergangenheiten und unerwartete Wendungen. Doch mit Verity stellen sich zum ersten Mal beim Lesen wirklich die Nackenhaare auf.

Harmlos scheint die Geschichte mit Lowen zu beginnen, die als Schriftstellerin bisher eher wenig Erfolg hatte. Das ändert sich, als der Mann einer schwerverletzten Bestseller-Autorin sie darum bittet, deren Werke fertigzustellen. Lowen zieht für die Buchrecherche in das Haus der Familie ein und findet dabei weit mehr als nur die dunklen Geheimnisse der Romanprotagonisten heraus. Entscheidend ist, wie sie die unheimliche Wahrheit auffassen wird, die sich vor ihr auftut.

Ein Buch, dass so fesselnd ist, dass der Tag kaum schneller verfliegen könnte, an dem du es anfängst. Erst hält es einen gebannt in Atmen, dann lässt es einen zweifelnd zurück. Kaum zu Ende gelesen, wird das ein Buch sein, dass du erneut aufschlagen und von vorne beginnen willst.

The Name of the WindPatrick Rothfuss

Name of the Wind, Partick Rothfuss

Eine magische Bedeutung bekommt der Wind im Fantasyroman „The Name of the Wind“. Mittelpunkt des Romans sind die Heldengeschichten eines Manns namens Kvothe.

Als armer Junge einer Zirkusfamilie geboren, strebt er in seiner Wissbegierde danach, einmal auf die Universität gehen zu dürfen, welche weit mehr als die üblichen Schulfächer lehrt. Damit fängt Kvothes Geschichte an, die er als mittlerweile alter Mann, aus eigener Hand erzählt. Viele Legenden ranken sich um ihn: Drachen, Erzfeinde und der Name des Windes. Doch was verbirgt sich tatsächlich hinter seinen Heldentaten?

Wie viel Heldentum steckt wirklich hinter dem einstigen Lehrling? Ein Buch, dass dich aus deiner Welt entführt und dich mit auf eine Reise nimmt, dessen Abenteuer kein Ende nehmen werden.

Milk and Honey – Rupi Kaur

Milk and Honey, Rupi Kaur

Nicht immer sind viele Wörter nötig, um tiefe Gefühle auszudrücken. Vielmehr rufen die kürzeren und längeren Zeilen auf den Seiten des Gedichtbands „Milk and Honey“ Emotionen hervor, die manchmal voller Dankbarkeit und manchmal voller Trauer geprägt sind.

Rupi Kaur reflektiert in ihrem Buch Phasen einer vergangenen Beziehung, sowie auch die Liebe gegenüber ihr selbst. Ein Buch, das einen Nachdenklich stimmt und tief berührt, sobald man sich auf die Geschichte einlässt, die hinter den Zeilen geschrieben steht.

Sturmhöhe – Emily Brontë

Sturmhöhe, Emily Bronte

In den Mooren Englands lebt die Familie Earnshaw. Catherine und Hindley, die Kinder des Hausherren, wachsen zusammen mit Heathcliff, einem Findelkind auf. Diese engstirnigen und egozentrischen Protagonisten prägen den Klassiker von Emily Brontë.

Mit dem Erwachsenwerden der Kinder zeichnet sich eine düstere Liebesgeschichte aus. Sich selbst und anderen das Leben schwer zu machen, bekommt in diesem Roman eine ganz neue Bedeutung.

Vielleicht zählt  gerade deshalb „Sturmhöhe“ zu den bekanntesten Werken, der englischen Literatur und ist es auf jeden Fall wert gelesen zu werden. Auf Harmonie hofft man hier zwar vergeblich, Frust abbauen kann man aber nur zu gut. Und welcher Roman, könnte schon besser zu stürmischen Zeiten passen?

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.